Ich betreibe eine kleine Hobbyzucht mit dem Grundgedanken innerhalb des FCI Standards "zum Wohle der Rasse" zu züchten. Die Gesundheit und die freie Atmung sind das "A" und "O", Schönheit eine Zugabe. Kontrollierte Verpaarungen also, die vorher von meinem Verein überprüft und genehmigt werden müssen.

 

Die zukünftigen Welpen werden voll und ganz in die Familie integriert und bestens sozialisiert. Sie werden bei uns im Haus aufwachsen und mit uns am alltäglich Familienleben teilnehmen. Ab der 4. Woche empfangen wir Welpenbesuch und frühestens ab der 10. Lebenswoche werden die Babys in die weite Welt "entlassen". Wenn sie bei ihren neuen Welpeneltern einziehen, sind sie geimpft, mehrfach entwurmt, selbstverständlich gechipt und im Besitz einer gültigen Ahnentafel und eines EU-Heimtierausweises.

 

Außerdem bekommen alle Babys ein "Welpen-Paket" mit, um ihnen den Start im neuen Zuhause zu erleichtern und so angenehm wie möglich zu machen. Mir ist sehr daran gelegen, auch nach Abgabe der Welpen, noch einen dauernden, intensiven Kontakt zu meinen Welpeneltern zu pflegen.